‚Soweit die Füße tragen‘, laufen Commend und SKIDATA MitarbeiterInnen seit Mitte Juni „Gegeneinander für ein Miteinander“ und versuchen damit möglichst viele Laufkilometer zu leisten. Die Idee neben dem Wettkampf ist, für jeden Laufkilometer eine Spende für die Kinderkrebshilfe Salzburg zu erlaufen.

Die Zwischenbilanz hört sich wirklich spannend an: beide Unternehmen liegen in ihrer Laufleistung beinahe gleichauf und haben insgesamt bereits mehr als 3000 km erlaufen. Nun wurde beschlossen, bis zum WM-Finale eine zusätzliche Herausforderung zu verfolgen: Die nächsten vierzehn Tage wollen beide Mannschaften versuchen, die Streckenlänge von Salzburg bis Moskau ins Olympiastadion Luzhniki ‚gemeinsam zu erlaufen‘. SKIDATA sorgt ja bekanntlich bei der WM mit seinen ausgeklügelten Zugangssystemen für reibungslosen Zutritt der Fußballfans in die Stadien.

Aufgrund der bisher erlaufenen Kilometer ist mit mehr als hoher Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass die motivierten LäuferInnen beider Unternehmen bis zum Finaltag der Fußball-Weltmeisterschaft ‚Moskau erreichen werden‘.

 

Bericht – Salzburger Kinderkrebshilfe
Bericht #1 – Meinbezirk.at
Bericht #2 – Meinbezirk.at

Pressetext Finale “Salzburger Nachrichten”

Miteinander nach Moskau – Pressetext “Salzburger Nachrichten”

Link: Salzburger Nachrichten